Produkttest: Teva Pretty Rugged Nylon 2 – ein Outdoorsandalen-Test im Wasser und an Land

15. November 2009 0 Von Redaktion | HikingGear.de

Seit geraumer Zeit gibt es sie schon, die Outdoorsandalen, doch wozu braucht man diese und was macht die Outdoorsandalen wirklich Outdoor?

Getestet haben wir als Outdoorsandale die Pretty Rugged Nylon 2 der Firma Teva.

Gekauft haben wir die Teva Pretty Rugged Nylon 2, weil wir neben den normalen Wander-/Trekkingstiefel auch noch bequeme „Every-Day-Shoes“ haben wollten, die man abends im Camp oder an Ruhetagen tragen kann.

Wichtig ist aber auch gewesen, dass man Schuhe hat, die einfach überall und für alles einsetzbar sind, die auf Land, als auch im Wasser eine gute Figur machen.  Die Schuhe sollten so z.B. zum Furten, als auch für das Laufen auf jedem Untergrund an Land geeignet sein. Interessant sind da natürlich Crocs, die uns aber aufgrund des Packmaß & vorallem wegen dem Hype nicht so sehr gefallen und natürlich die Teva Sandalen.

Da die Schuhe der Marke Teva eigentlich immer einen guten Ruf haben und es auch schöne Modelle gibt, fiel die Entscheidung für die  Teva Pretty Rugged Nylon 2 auch nicht schwer.

Teva Pretty Rugged Nylon2

Die Teva Pretty Rugged Nylon 2 sind klassische Outdoor-Sandalen, schon erkennbar an den verwendeten Materialien und an der Ausstattung.

Ausstattung

Für jeden Geschmack wird es ein Teva Pretty Rugged Nylon 2 Muster finden, denn diese gibt es in verschiedene Muster. Für die eigentliche Verwendung ist aber weniger die Optik, sondern viel mehr interessant, dass die Nylonriemen mit Polstern unterlegt sind.

Verschluß

Ein von der Firma Teva patentiertes Universal Strapping System lässt die Outdoorsandalen gut einstellen. Ein einstellbarer Klettverschluss über dem Vorderfuß, dem Spann und im Fersenbereich lässt den Schuh fest am Fuß verschließen.

Sohle

Gerade bei Aktivitäten im Bereich des „Outdoor“ ist es sehr gut, dass die Decksohle antibakteriell ausgerüstet ist. Wie schon in der Einleitung geschrieben, sind diese Schuhe zumindestens von uns für das Furten (Gewässerdurchquerung) gedacht und hierbei wird man wohl nicht immer durch kristallklares Wasser laufen können.

Für mehr Komfort besitzten die Teva Pretty Rugged Nylon 2 vorgeformte EVA-Zwischensohlen und ein eingearbeitetes Shoc Pad im Fersenbereich.

Für mehr Freude an den Teva Pretty Rugged Nylon 2 haben diese eine abriebfeste und robuste River Rubber-Laufsohle.  Auf die gehe ich im Test aber noch genauer ein.

Test 1 – an Land

Getestet wurde zum einen auf Mallorca, wo die Outdoorsandalen ihre Qualitäten als Zweit- und Campschuhe an Land unter Beweis stellen konnten und in der Schweiz, wo die Schuhe auf einer leichteren Gratwanderung ihre Qualitäten als Trekkingsandale zeigten.

DSCN1062Die ersten Eindrücke sind hierbei durchaus positiv gewesen. Auf Mallorca konnte man einige Kilometer in den Schuhen zurücklegen, ohne dass man Druckstellen oder derartiges wahrnehmen konnte. Abends im Camp waren die Schuhe eine Wohltat und saßen bequem am Fuß.

In der Schweiz wurden die Teva Pretty Rugged Nylon 2 dann etwas mehr gefordert, denn mit ihnen ging es direkt auf eine Wanderung in den Bergen. Auch auf unebenen Terrain sind die Schuhe geeignet. Entgegen der Befürchtungen, ist man in den Outdoorsandalen nicht umgeknickt oder ausgerutscht.  Das Universal Strapping System von Teva hält die Sandalen fest am Fuß und man hat wie auch bei einem Wanderschuh die Kontrolle über den Schuh. Lediglich die Sohle ist nicht auf jedem Untergrund geeignet. Selbstverständlich ist auch nicht das Eindringen von kleinen Steinen angenehm, diese kriegt man aber genauso schnell wieder aus der Outdoorsandale und ist nun mal ein generelles Sandalenproblen.

Rutschig wurde die Außensohle an Land bislang noch nicht, eher die Zwischensohle wirkte, wenn diese nass geworden ist, etwas glatter als sonst.

Test 2 – im WasserIMG_1849

Auf Mallorca konnten die Teva Pretty Rugged Nylon 2 aber auch ihr Können im Wasser unter Beweis stellen. Als Frau ist es natürlich angenehmer die Schuhe im warmen Wasser des Mittelmeer zu testen, als in einem Fluß oder Bach in Skandinavien.

Beim Furten hatte man stets das Gefühl einen sicheren Stand zu haben. Die Sohle empfand ich im Wasser als nicht besonders rutschig, sondern eher als normal. Getestet wurde ohne schwerem Gepäck, jedoch traue ich den Teva Pretty Rugged Nylon 2 auch zu, dass man damit ohne weiteres auch durch einen Fluß mit einem Trekkingrucksack bepackt durchqueren kann.

Fazit

Die Pretty Rugged Nylon 2 von Teva sind Schuhe, die mich bislang noch nicht enttäuscht haben. Auf den beiden Touren auf Mallorca und in der Schweiz konnten die Outdoorsandalen zeigen was sie können, dass was ich von Outdoorsandalen jedoch erwarte, konnten die Pretty Rugged Nylon 2 vollkommen gerecht werden.

Auch wenn ich die Teva Pretty Rugged Nylon 2 sicherlich nicht mehr als Wanderschuhe tragen werde, so sind die Teva Pretty Rugged Nylon 2 auch zukünftig meine Schuhe für das Camp bzw Furten.

Weitere Bilder

Teva Pretty Rugged Nylon 2