Wechsel Forum 42 – das Forumszelt

3. Januar 2010 0 Von Redaktion | HikingGear.de

Manche Hersteller und manche Projekte sollte man besonders würdigen.

Das realsierte Projekt „Forum 42“ wäre ein Ergebnis, den andere Hersteller der Firma Wechsel-Tents nacheifern sollten.

Ähnlich dem Prinzip von Kunden für Kunden, von Nutzern für Nutzer, entstand etwas was wohl bislang einzigartig ist, denn erfahrene Nutzer, als auch absolute Neulinge konnten sich zusammen an einen virtuellen Tisch setzen und nach ihren eigenen Vorstellungen im Outdoorseiten Forum ein Zelt entwerfen, welches päter produziert werden sollte.

Natürlich gab es sicherlich auch Reibereien, lange Diskussionen oder verschiedene Vorstellungen vom idealen Zelt, das Ergebnis kann sich jedoch sehen lassen.

Die sogenannte „Eier-legende-Woll-Milch-Sau“ gibt es nicht, diesen Irrglauben muss man leider ad acta legen. Zelte die viel Schnickschnack zu bieten haben, die sturmstabil sind und von der Konstruktion ein Geodät sind, können leider keine 500 g wiegen. Mit 3600 g ist das Wechsel Forum 42 für ein Geodät jedoch noch halbwegs ein Leichtgewicht, denn wie auch überall, gibt es auch hier viele Zelte, die in der Konstruktion schwerer sind.

Ich mag es nicht beurteilen, wie sturmstabil es tatsächlich ist oder wie gut es in der letztendlich geworden ist, wenn man zuvor nur in Gedanken eine Vorstellung vom idealen Zelt hatte. Für mich ist das Wechsel Forum 4 2 ein Zelt, was mir von der Aufteilung, der Größe und der Konstruktion sehr gut gefällt.

Das Wechsel Forum 42 fällt bei mir positiv auf, weil ich die Aufteilung gut finde. Man liegt darin als Querschläfer, d.h. der Ein- und Ausgang ist nicht am Kopf- und Fußende (Längsschläfer), sondern an der Seite. Bei dem Wechsel Zelt hat man dazu auch noch auf beiden Seiten Ein- und Ausgänge. Kennt man es z.B. wie wir aus dem Salewa Micra, so ist lediglich ein Ein-/Ausgang hinderlich, da man darin meist das Gepäck liegen hat bzw. erst einmal über den anderen steigen muss.

Wechsel Forum 4 2 Lüfter - Globetrotter

Nicht geizig waren die Foren-User beim Wechsel Forum 42 bei den Ein- und Ausgängen, denn mit 4 Öffnungen bietet das Zelt immer einen Ein-/Ausgang in der wind-abgewandten Seite. Die zwei großen, jeweils an zwei Seiten zu öffnende Apsiden lassen vielfältige Nutzung zu.  Für uns ist das auch in der Beziehung praktisch, dass man in der jeweiligen Apsis sein Gepäck ablegen kann und man flexibel ist, welchen Eingang man öffnet oder wo und wie man darin kocht.

Die Gestängebögen liegen nun beim Modell 2009 im unteren Bereich frei und werden mit Clips fixiert. Dies erleichtert das Einschieben und kenne es bereits von anderen Zelten.

Für mich nur nebensächlich wichtig ist die Tatsache, dass das Wechsel Forum 42 als selbststehender Geodät auch für anspruchsvollere Touren geeignet ist und dabei stabilen Stand bei geringem Gewicht bietet. Interessanter ist für mich eher der Aspekt, dass das Zelt selbststehend ist und somit ohne Heringe auskommt.

Wer schon einmal an der schwedischen Küste einen Trekkingurlaub gemacht hat, kennt das Gefühl des Blut- und Wasserschwitzen, weil man wegen der Felsen keinen Erdnagel in den Boden bekommt 😉

Auch sehr gut gefällt mir an dem Wechsel Forum 42 die Tatsache, dass man vier aufstellbare Lüfter am Zelt hat, mit denen es sich eigentlich realisieren lassen sollte, dass man die Kondensation im Zelt auf ein Minimum reduziert kriegt. Wie heißt es so schön, wenn nicht damit, womit dann?

Diverse praktische Details wie farbliche Kennzeichnung der einzelnen Gestängekanäle, aufrollbare Abspannleinen oder auch wieder vier Innentaschen zeugen zwar jetzt nicht umbedingt auf Innovation, jedoch davon, dass man sich über das Zelt Gedanken gemacht hat und ein hohes Maß an Praktizität und Komfort ermöglichen wollte, ohne jedoch die Funktionalität negativ zu beeinflußen.

Mit dem Platzangebot sollte es für 2 Personen mehr als ausreichend Platz bieten.


Gewicht

Mit dem Gewicht wäre das Wechsel Forum 4 2 schon etwas schwerer als gewünscht. Mit 3.580 g ist es schwerer als meine 3 kg Grenze, dafür aber auch stabiler als die Zelte, die sonst in die enge Wahl gekommen sind.

Packmaß

Das Packmaß ist mit 54 cm x 24 cm Ø auch nicht außergewöhnlich.

Außenzelt

Das Material des Außenzelt ist 40D 240T Nylon (Ripstop) SI/ SI, es hat dabei die Wassersäule 2.000 mm.

Innenzelt

Beim Innenzelt verwendet Wechsel 30D 280T Nylon (Ripstop). Die hochgezogene Bodenwanne (70D 210T Polyester PU)  schützt vor Feuchtigkeit (Wassersäule 7.000 mm) und Schmutz.

Wechsel Forum 42 ZG - Globetrotter

Gestänge

Als Gestängebögen kommen beim Wechsel Forum 4 2  drei Scandium 9,4 mm Gestänge zum Einsatz.

Fazit:

Ich persönlich bin sehr angetan von dem Zelt. Einzig beim Gewicht brauche ich noch meine Überwindung.

Alternativ wäre noch ein Exped Vela II Extreme interessant. Leider nicht ganz so selbststehend und von der Konstruktion kein Geodät, dafür noch unter 3 kg.

Interessanter ist es aber gerade auch geworden, weil das Wechsel Forum 4 2 bei Globetrotter derzeitig als HotOffer angeboten wird.