Produkttest: Sturmkocher von Trangia – das 27 – 2 Set aus Ultralight-Aluminium

29. Januar 2010 0 Von Redaktion | HikingGear.de

Wie lassen sich Trangia Sets beschreiben bzw. was geht einem durch den Kopf, wenn man an „Trangia“ denkt?

Erst einmal natürlich an Schweden, denn die Marke Trangia ist schon lange als schwedische Marke bekannt.

Als Nächstes wäre wahrscheinlich der Gedanke bei äußerst stabil und windgeschützt, denn mit dem Windschutzsystem wirkt das Set im Vergleich zu Aufsteckkocher bzw. -windschutz als sehr standfest und robust. Sieht man sich den Windschutz an und vergleicht diesen ebenfalls mit anderen Systemen, so erkennt man, dass dieser den Namen wahrlich verdient, denn Kocher & Topf werden gut abgeschirmt.

„Draußen wie Zuhause“ würde ebenfalls  passen, denn ein Trangia lässt die heimische Küche so wenig vermissen, wie kaum eine andere Outdoorküche.

Auch wenn ich inzw. kaum noch einen Trangia verwende, so kann ich den Ruf der Trangia Sets bestätigen:

Trangia sind leicht, einfach und schnell zu bedienen. Funktionieren jederzeit und bei jedem Wetter zuverlässig.

Bestandteile

Das Trangia 27-2 Set besteht aus zwei Töpfen mit je 1 Liter Volumen. Die beiden Töpfe unterscheiden sich darin, dass einer mit und einer ohne Maßeinteilung ist.

Im kleinen Trangia Set, stets erkennbar an der 27, ist eine Bratpfanne mit einem Durchmesser von 18cm enthalten. Als Abweichung kann man den Wasserkessel mit 0,6 L bezeichnen, denn dieser ist nur bei bestimmten Sets der 27.er Reihe dabei.

Die weiteren Bestandteile des Trangia Set sind noch ein Spirituskocher oder optional Gaskocher, ein zweiteiliger ineinander schraubbarer Windschutz  für oben und unten, eine Zange für Topf und Pfanne und ein Transportriemen.

Ausführungen

Je nach Einsatzgebiet, besonderen Vorlieben und dem eigenen Geldbeutel, gibt es das Trangia Set in verschiedenen Ausführungen z.B in UL (aus Ultralight Aluminium) und HA (aus hartanodisiertem Aluminium).

Sehr gut ist auch beim Trangia Set, dass man erst mit UL-Aluminium beginnen kann und wenn man sich sagt, man legt mehr wert auf eine beschichtete Pfanne, so kann man sich eine NonStick-Pfanne kaufen, das gleiche gilt natürlich auf für Töpfe.

Material

Die UL-Variante ist die Basisausstattung und zugleich die billigste Ausführung. UL besticht durch ein geringes Gewicht und den günstigeren Preis im Vergleich zu Non-Stick, die HA-Version bei Trangia stellt die robustere Ausführung bei ebenso optimaler Gewichtseinsparung dar.

Gewicht

Viele würden behaupten, dass gerade das Gewicht die Schwachstelle der Trangia Sets ist, denn es gibt viele leichterer Alternativen, die weniger als 720g (ohne Wasserkessel) oder 860 g mit Wasserkessel wiegen.

Abmessungen

Die Maße des Sturmkocher sind im gepackten Zustand 10 x 18,5cm, somit nicht viel größer als die Pfanne allein.

Die beiden Teile des Windschutz können ineinander gesteckt werden, die Töpfe, der Kessel und der Kocher in diesen Windschutz gesteckt werden und als Deckel die Pfanne.

Kocher

Trangia ist traditionell eigentlich eine Bastion der Spitituskocher. Einfach in den genial konstruierten Windschutz stecken, das Spiritus anzünden die Töpfe hängen und schon kann gekocht werden.

Bei unebenem Boden muss man bei vielen Sets aufpassen, dass diese nicht umkippen. Das ist auch immer die Gefahr beim Spirituskocher. Mit den Trangia Sets kann weder Kocher noch Topf samt Inhalt umkippen.

Fazit

Wenn man unterwegs fürstlich kochen möchte, sind die Trangia Sets ideal, denn man hat im kleinen Packmaß zwei Töpfe und eine Pfanne dabei und wer wert auf einen Wasserkessel legt, so hat man auch diesen im Set verstaut.

Die Trangia Kocherserie 27 ist optimal für ein bis zwei Personen. Bei zwei Personen dürfen beide aber keinen großen Hunger haben. Steffi und ich tendierten eher zur 25er Serie. In dieser Serie sind sowohl die Töpfe, als auch die Pfanne größer.

Bei den Sets kann einem das kompakte Packmaß gefallen. Nicht viel größer als die eigentlichen Töpfe und so gut ineinander verstaut, dass man mit einem Griff die „Küche“ in der Hand halten kann.

Das Zubehör wie Trangia Multidisk & Co ist auch sehr umfangreich.

Wir selber haben inzwischen uns mehr in Richtung Aufsteckkocher und Primus Litech Trek Kettle bzw. Snow Peak Trek 900 orientiert, denn diese Kombinationen wiegen nur einen Bruchteil der Trangia Küche.

Sind wir jedoch mit dem Boot, Auto oder Rad unterwegs ist der Trangia Kocher bei uns an der ersten Stelle.

Empfehlen können wir aber jeden den Kauf des Gaskocher von der Firma Primus. Dieser wird einfach in den Windschutz geklemmt. Verwendet man den Spirituskocher bekommt man diese wunderschöne Patina.

Eine gute Auswahl an Trangia Sturmkochern und Zubehör bieten die drei Shops: Bergzeit, die Bergfreunde und natürlich auch Globetrotter.