Leichtgewichts-Zelte FJÄLLRÄVEN Abisko Lightweight

Leichtgewichts-Zelte FJÄLLRÄVEN Abisko Lightweight

11. Juli 2010 0 Von Redaktion | HikingGear.de

Dreimal leichter wohnen hinter schwedischen Gardinen

Geringes Gewicht und lange Haltbarkeit sind die Schlagworte, die Fjällrävens neue Leichtgewichts-Zeltserie Abisko auszeichnen. Die drei Zelte Abisko Lightweight 1, 2 und 3 wurden speziell auf niedriges Gewicht und minimale Windangriffsfläche getrimmt. Schnell und einfach aufgebaut, bieten sie beachtlichen Wohnkomfort im Innern und jede Menge Funktion auf Trekkingtouren von Frühjahr bis Herbst.

Zelte konstruieren hat bei der schwedischen Outdoor-Marke Fjällräven eine lange Tradition – schließlich war das doppelwandige Termo-Zelt 1966 eine der ersten Erfindungen von Firmengründer Åke Nordin. Das langjährige Know-How der Schweden sieht man auch der neuesten Generation an leichten Trekking-Zelten mit Namen Abisko Lightweight an. Erstklassige Materialien – wie doppelseitig silikonbeschichtetes Triple-Ripstop Gewebe mit einer einzigartig hohen Reißfestigkeit – und das große Platzangebot im Innern machen die Zelte zur großartigen Behausung für Leute, die sich auf Tour nicht zu sehr belasten wollen und dennoch höchsten Wohnkomfort suchen.

Für das Abisko Lightweight 2 und 3 (2400 g / 2800 g) übernahm Fjällräven die stromlinienförmige Grundform des erfolgreichen Akka Shape – allerdings mit größeren Abmessungen und einer Menge funktioneller Erweiterungen. Außen- und Innenzelt werden in Einem aufgebaut, was nicht nur bei Regenwetter sehr praktisch ist. Mit einem als Zubehör erhältlichen „Fuß-Set“ kann das mückendichte Innenzelt in trockenen Regionen auch ohne Außenzelt errichtet werden.

Die Leichtgewichts-Zelte Abisko Lightweight bieten beachtlichen Wohnkomfort und jede Menge Funktion auf Trekkingtouren von Frühjahr bis Herbst - Bild: Fjällräven

Die Leichtgewichts-Zelte Abisko Lightweight bieten beachtlichen Wohnkomfort und jede Menge Funktion auf Trekkingtouren von Frühjahr bis Herbst - Bild: Fjällräven

Die große Apsis – prima fürs Gepäck oder zum Kochen – trägt erheblich zur guten Laune auf dem Zeltplatz bei. Durch den seitlichen Eingang wird der Vorraum optimal genutzt. Das Innenzelt bietet leicht bedienbare Ventilationsöffnungen mit Mückennetz; am Außenzelt sind diese mit eingenähten, formbaren Drähten versteift.

Beim 1820 Gramm schweren Solo-Zelt Abisko Lightweight 1 spannt ein einzelner, asymmetrischer Gestängebogen in Längsrichtung die Behausung auf. So kann man im Innern aufrecht sitzen und auch Regentage ohne Weiteres „aussitzen“. Der Seiteneingang und die große Apsis schaffen einen ausreichend großen Aktionsraum für komfortables Wohnen.

Zahlreiche Details wie farbmarkierte, leichtgängige Gestänge¬führungen oder eine Wäscheleine sowie das umfangreiche Zubehör (Sonnensegel, extra Bodenplane, einclipbare Organizer-Taschen) setzen Maßstäbe beim Wohnkomfort auf Trekking-Tour.

Erhältlich werden die Zelte wohl 2011 sein.

Mehr dazu unter www.fjallraven.de

Bild & Quelle: Fjällräven

Fjällräven ist u.a. hier erhältlich:

Bergfreunde

Bergzeit

Globetrotter