Outdoor Research Aspect Pant – Hybrid-Softshellhose für Wintertouren

Outdoor Research Aspect Pant – Hybrid-Softshellhose für Wintertouren

6. Dezember 2011 0 Von Redaktion | HikingGear.de

Nachdem man sich in der Vergangenheit mit der Isolation auf Tour in Form von Daunenjacken beschäftigt hat, wird es mal wieder Zeit sich der „normalen“ Winterbekleidung zu widmen. Das „normal“ gibt es bei der Outdoorbekleidung eigentlich gar nicht mehr. Heutzutage haben die Outdoorhosen und Jacken nichts mehr mit den Produkten gemeinsam, die Generationen vor uns auf ihren Trekkingtouren getragen haben. Es ist vieles technischer geworden und anhand der inzw. zahlreichen durchdachten Details kann man kaum noch Vergleiche mit der alten Bekleidung ziehen. „Normal“ ist daher nur gemeint, dass man sich heute mit einer Winterhose für Touren im Schnee und Eis beschäftigt, die nicht extra noch mit Daunen oder Primaloft isoliert wurde.

Wenn man wie wir wieder eine Wintertour plant, so hat man meist vorher schon eine Vorstellung, was man auf Tour benötigt und wie die Ansprüche an die eigene Ausrüstung und Bekleidung ausschaut. Dass die Hose, die wir Euch heut vorstellen, auch schon nicht dem klassischen Durchschnitt entspricht, zeigt schon der erste Blick auf die Fotos und unsere nachfolgende Produktvorstellung, in der wir Euch einen ersten Eindruck von der Wintersporthose vermitteln wollen.

Die Wahl auf das Testobjekt fiel eigentlich recht leicht. Denkt man an die Marke Outdoor Research, so fallen einem beim Produktangebot spontan Gamaschen ein, sicherlich auch Accessoires wie Hüte oder andere Kopfbedeckungen und Taschen. Wie schaut es aber bei der Outdoorbekleidung aus? Nicht ganz so sehr verbreitet wie The North Face, Columbia oder Mammut, jedoch aus unserer Sicht nicht weniger interessant präsentieren sich auf der Homepage der Outdoorbrand eine Vielzahl interessanter Produkte. Ein Produkt davon ist die Hose, die wir Euch nun vorstellen wollen.

Auf der ispo 2011 gab es so z.B. eine Vorstellung der „Aspect“ Serie bestehend aus Jacke und Hose. Das Besondere an dieser Serie ist, dass es eine Hybrid-Softshell-Kollektion speziell entworfen für den Backcountry Bereich ist. In unserem Fall ist die Outdoor Research Aspect Pant, die jedoch auch für Touren mit Schneeschuhen interessant ist.

Outdoor Research Aspect Pant

Der größte Feind auf Wintertouren ist erfahrungsgemäß nicht der Regen oder Schnee, sondern der eigene Schweiß, denn meist zieht man sich zu warm an, schwitzt jedoch dann recht schnell in Bewegung und dann wird es unangenehm. Eine Hardshellhose oder -jacke bietet reinen Schutz vor Nässe, jedoch in vielen Fällen nicht so eine gute Atmungsaktivität wie die gleichen Produkte in einem Softshell Material.

Wie bereits geschrieben ist die Aspect Pant Teil einer Hybrid Soft-Shell-Kollektion von OR. Sie besteht aus einem stark wasserabweisenden Softshell mit einer Nylon-Oberfläche. Interessant ist die Hose jedoch nicht nur durch diese hybride Konstruktion, sondern vorallem durch die verschiedenen Materialien. Dickeres Material befindet sich dort, wo besonderer Kälte- und Wetterschutz nötig ist. In Bereichen mit höherer Wärme- und Schweißbildung sorgt hingegen dünneres Material für eine angenehme Atmungsaktivität.

Materialien

Auch wenn man das Thema Materialien schon etwas gestreift hat, gehen wir nun mal ins Detail. Die OR Aspect Pant ist aus getaptem, wasserdichtem und atmungsaktivem Ventia Dry Softshell gefertigt.

Ventia Dry™ Waterproof construction with breathability allowing body vapor and moisture to escape.

Wie oben bereits geschrieben, gibt es an der Hose auch Stellen in denen für einen besonderen Kälte- und Wetterschutz das Material etwas dicker ist. Im Fall der Hose findet man am Gesäß und an den Oberschenkeln eine wärmende Fütterung aus Fleece. Im Bereich der Unterschenkeln ist an der Winterhose Trikotfutter eingearbeitet.

Sollte es in der Hose mal zu warm werden, so bietet Outdoor Research dem Tourengeher das wunderbare Instrument der seitlichen Zwei-Wege-Reissverschlüsse. Diese verlaufen diagonal auf den beiden Oberschenkeln hinauf zum Gesäß. Verschlossen finden sie zumindestens oben am Bund Platz in Zippergaragen und lassen sich durch die Zipper leicht mit Handschuhen öffnen. Als universeller Hinweis sei hier genannt, dass die sichtbaren RVs an der Hose wasserdicht und von der Marke YKK sind.

Taschen

Wenn man sich bereits dem Thema „RV“ gewidmet hat, so sind die Taschen an der Hose nicht sehr weit davon entfernt. Die beiden Einschubtaschen lassen sich mit den besagten wasserdichten RVs verschließen. In der rechten Einschubtasche befindet sich darüber hinaus noch ein weiteres Fach, in dem ein Lawinenpiepser verstaut werden kann. Auf dem Oberschenkel befindet sich eine weitere Tasche, die wir bereits auf Touren mit anderen Hosen kennen und nicht mehr missen möchten. In dieser Oberschenkeltasche kann man Karten, Skipass und dergleichen stets griffbereit verstauen.

Weitere Details

Widmen wir uns nun den weiteren Details und gehen hierbei mal von oben nach unten vor.

Der Hosenbund ist eigentlich als sehr universell zu bezeichnen. Die klassischen Gürtelschlaufen einer Bundhose findet man zwar an der Hose, kombinierbar wäre die Aspect Pant aber auch mit Hosenträgern, jedoch lässt sie sich auch wunderbar durch den „integrierten Gürtel“ einstellen. Den Umfang des Hosenbund kann man hier durch die Klettstreifen an beiden Seiten verkleinern oder erweitern. Für unsern Geschmack vollkommen ausreichend und man verhindert so schon das Scheuern durch einen Gürtel oder Hosenträger.

Die Knie sind bereits für den sportlichen Einsatz vorgeformt, was wiederum eher den Schnitt der Hose beschreibt. Insgesamt ist die Hose wenn man sich schon mal den Schnitt anschaut nicht zu weit geschnitten. Weit genug für dicke  Baselayer, jedoch eben auch nicht im Stil einer weiten Snowboardhose. Der Knöchelbereich ist so z.B. nicht zu weit, um nur mit Winterschuhen auf Tour zu gehen.

Widmet man nun seine Aufmerksamkeit dem Knöchelbereich, so gibt es auch hier wieder interessante Details. Die Mesh-Gamaschen sind jeweils abtrennbar und schließen gut am Schuh ab. Auch wenn dieser wie bereits angesprochen eben kein Skitourenstiefel darstellt. Der Beinabschluss lässt sich mit Hilfe eines Kordelzug auf der Innenseite variieren und mit einem Druckknopf ist auch sichergestellt, dass sich der seitliche RV nicht von alleine öffnet. Erkennbar sind auch zwei Ösen mit denen man den Beinabschluss auch noch mal am Stiefel befestigen könnte.

Gut erkennen kann man im Knöchelbereich auch die Verstärkungen auf der Innenseite. Ist man mit Schneeschuhen oder eben auch nur mit Steigeisen unterwegs bleibt man gern mal hängen und schon hat man fix eine Krampe im Stoff. Mit diesen Cordura-Verstärkungen verzeiht das Hosenbein auch schon mal den Kontakt mit scharfen Kanten.

Fazit

Die Optik ist für uns ganz klar cool und lässig. Eigentlich zu schade, um sie „nur“ auf Schneeschuhtouren zu tragen oder damit nur beim Wintertrekking auf Tour zu gehen. Würde man rein von der Optik sein Fazit erklären, hätte die Hose durchaus schon eine respektable Punktzahl erreicht, jedoch ist Optik allein nicht alles.

Gut gefallen hat uns aber auch die Fülle an Details. Sehr gut war hierbei die Länge und Lage des Belüftungsreißverschluss auf beiden Seiten. Hierdurch sollte man eigentlich auf Tour gut in der Lage sein, sich das optimale Klima innerhalb der Outdoorkleidung zu schaffen. Ob dieser theoretische Eindruck sich auch in der Praxis bewahrheitet, wird sich auf unseren Wintertouren zeigen. Wie gewohnt berichten wir im Anschluss darüber noch einmal in Form eines Testbericht.

Kleines Detail auf das wir bei unserer Wahl immer Wert legen ist so z.B. auch die Tasche auf dem Oberschenkel der Outdoor Research Aspect Pant, wo wir bislang auf unseren Touren wie im konkreten Fall der The North Face Apex Trekking Pant immer Kleinkram verstaut haben, den man stets griffbereit haben möchte.

Etwas ungewohnt ist der Anblick der Mesh-Gamaschen, da man hier eher Gamaschen aus Nylon erwartet hätte. Ob dies ein Vorteil oder aber ein Nachteil ist, das werden wir ebenfalls auf unserer Wintertour testen und im Anschluss von unserer Erfahrung berichten.

Insgesamt hinterlässt die Hose einen sehr guten 1. Eindruck. Auch wenn wir hier die Damenhose auf den Bildern  präsentieren, so gibt es die Aspect Pant auch für Herren.