Packlisten

Keine Tour ohne eine ordentliche Packliste…

Ein beliebtes Sprichwort lautet „Wer Ordnung hält ist nur zu faul zu suchen“, bei einer Packliste ist es ähnlich wie bei der Ordnung, jedoch mit deutlich mehr Vorteilen, zum Teil auch schon lange Zeit vor der eigentlichen Tour.

Mit einer Packliste kann man sich einen Überblick über die Ausrüstung und Bekleidung verschaffen, die man mitnehmen mag. Zugleich hat man nicht nur einen Überblick über das „Was kommt mit“ sondern auch darüber wie schwer die Produkte jeweils sind. Ist die Packliste etwas umfangreicher, so kann man auch gut anhand von Diagrammen sehen, zu welchem Teil die Outdoorküche vertreten ist oder sich das Zelt bzw. die Isomatte in der Auflistung auswirkt.

Wer nun sein Rucksackgewicht verringern will, der bekommt mit einer Packliste nun nicht nur eine Liste zum „durchzählen“ vor der Tour, sondern noch ein Hilfsmittel in der übrigen Zeit geboten, wie man seine Tourgepäck reduzieren kann.

Am interessantesten ist es jedoch, wenn man sich anhand der Packliste im Anschluss an die Tour noch mal anschaut, was hat man tatsächlich benötigt und worauf kann man bei der nächsten Tour verzichten.

Vorstellen können wir Euch zwar hier nun eine Fülle an Listen, mit denen wir in Skandinavien oder Schottland auf Tour waren, Hüttentouren in den Alpen gemeistert haben oder mit denen wir ultraleicht in Südeuropa die Trails abgelaufen sind, 1:1 übertragbar sind diese Listen jedoch nicht und dienen lediglich einer eher zweifelhaften Orientierung, wo das subjektive Wärme-, Komfort- und Hygieneempfinden vielleicht auch ganz anders mit den Listen umgehen würde.

Wer sich trotzdem für unsere Packlisten interessiert, der kann sie gern auf Anfrage bekommen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.